Veranstaltungshinweis: 16. Deutsch-Philippinischer Kulturabend in Saarbrücken

Schloss Saarbrücken

Schloss Saarbrücken

Die Kinderhilfe Philippinen und der Regionalverband Saarbrücken veranstalten am Samstag, 8. Dezember, im Festsaal des Schlosses den 16. Deutsch-Philippinischen Kulturabend. Er heißt „Künstler helfen Kindern“ und beginnt um 19 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Der Verein bittet stattdessen um Spenden. Saarbrücker Musikstudenten werden den Gästen Kostproben ihres Könnens geben.

Der Erlös des Abends geht an die Erda-Stiftung in Manila. Diese ermöglicht es seit 25 Jahren armen Kindern, zur Schule zu gehen und bietet darüber hinaus Rehabilitations- und Integrationsprogramme für ehemalige Kinderarbeiter und Straßenkinder an. Zurzeit ermöglicht der Saarbrücker Verein auf diese Weise 504 Kindern einen Schulbesuch.

Der in Lothringen geborene Pierre Tritz gründete die Erda-Stiftung 1974 auf den Philippinen. Der Jesuiten-Pater wollte nicht hinnehmen, dass viele Kinder auf den Philippinen nicht einmal die Grundschule beenden können. Ein Hauptgrund dafür ist die Armut der Familien. Pierre Tritz wollte die Probleme der Kinder nachhaltig lösen, ihnen und ihren Eltern Hilfe zur Selbsthilfe geben. Seine Antwort auf die Kinderarmut und die Spirale des Elends hieß von Anfang an Bildung und Ausbildung.

Der Jesuiten-Pater sah in einer Schul- und Berufsausbildung die einzige Chance der Kinder, dem Teufelkreis der Armut zu entkommen. Rund 800.000 Jungen und Mädchen fanden den Veranstaltern zufolge dank der Erda-Stiftung bereits einen Weg aus der Armut.

Das Lebenswerk von Pater Tritz habe weit über die Grenzen der Philippinen große Anerkennung gefunden.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email