2 philippinische Kellner in Dubai wegen Mordversuchs verurteilt

Jail

Manila, Philippinen – Zwei Filipinos wurden zu Gefängnis verurteilt und werden später aus den Vereinigten Arabischen Emiraten abgeschoben, nachdem sie wegen des Versuchs, einen anderen Filipino zu töten, für schuldig befunden wurden.

Die beiden Angeklagten arbeiteten in Dubai als Kellner und wurden wegen versuchten Mordes und Alkoholkonsums ohne Erlaubnis angeklagt, berichtete die Khaleej Times am 29. November.

Im vergangenen Mai hat einer der Männer einen männlichen Landsmann in die Enge getrieben, während der andere ihn mit einem Küchenmesser in Schulter und Bauch gestochen hat, beide Angeklagte waren zu diesem Zeitpunkt betrunken.

Der Mann mit dem Messer wurde zu einem Jahr Gefängnis verurteilt und mit einer Geldstrafe von Dh 5.000 (PHP 71.800) bestraft. Sein Begleiter wurde zu drei Monaten Gefängnis verurteilt und muss Dh 2000 Bußgeld zahlen. Beide werden nach Verbüßung ihrer Strafen abgeschoben.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village