6 Tote, 14 Verletzte, nachdem ein LKW 19 Fahrzeuge rammte – Fahrer auf der Flucht

LKW_Unfall

Manila, Philippinen – Die Polizei sucht immer noch nach dem Fahrer des Lieferwagens, der 19 Fahrzeuge rammte, bevor er gegen eine Straßenbäckerei und ein Haus in Santa Rosa City in der Provinz Laguna raste.

Sechs Menschen – zwei davon Kinder – wurden bei dem Unfall am Samstagabend um 23:30 Uhr in einer belebten Straße in Santa Rosa-Tagaytay getötet und 14 verletzt.

Der LKW, der zum Zeitpunkt des Unfalls mit Stahlstangen beladen war, kam von der Strasse ab als die Bremsen versagten, sagte der Helfer, der am Unfallort blieb.

Der Lastwagen sei noch 200 bis 250 Meter weiter gefahren, bevor er gegen eine Bäckerei prallte, in der sich die Brüder Jerome und Jayson Baluya befanden. Beide wurde bei dem Aufprall getötet.

Der Lastwagen traf dann auf ein Haus, in dem drei weitere Personen schliefen – Juvelyn Floresco Delizo, ihre zweijährige Tochter Ariane Kaye Yllera und die einjährige Nichte Quelah Ayesha Velasco. Alle sind gestorben.

„Der Aufprall war so stark, dass er die Betonmauer der Bäckerei zertrümmert wurde“, sagte die Polizei.

Der Lkw-Helfer, der von der Polizei befragt wurde, sagte, dass sie erst nachdem sie das Haus getroffen hatten, zum stehen kamen und den LKW verlassen konnten. Der Fahrer des Transporters ergriff die Flucht und wird jetzt von der Polizei gesucht.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email