Das Christkind kommt von den Philippinen – Seniorenbetreuung mit Herz

Die Pflegeassistenten Alfredo Bayot und Melanie Berthold

Die Pflegeassistenten Alfredo Bayot und Melanie Berthold haben auch wieder Dienst am 24. Dezember.

Manila, Philippinen – Alle Jahre wieder organisiert die Wohngruppe Vier im Haus Döbling für ihre Bewohner ein ganz spezielles Weihnachtsfest. Alfredo Bayot kommt ursprünglich von den Philippinen. Der 64-jährige Pfleger übernimmt den Nachtdienst von 24. auf 25. Dezember.

Mit seiner roten Mütze auf dem Kopf verbreitet er Weihnachtsstimmung unter den Bewohnern und steht für Anliegen jeglicher Art zur Verfügung.
„Viele Kollegen haben Kinder: sie sollen die Möglichkeit haben, daheim mit der Familie zu feiern“, erklärt Bayot. „Ich mache den Dienst, weil ich alleinstehend bin und meine Familie auf den Philippinen lebt“.

Weihnachtsmann Alfredo

Jeden Heiligabend trägt Bayot eine rote Weihnachtsmütze. „Viele Bewohner sind leider schon dement, deswegen kommt oft die Frage: Ist heut ein besonderer Tag? Wenn sie dann hören, dass Weihnachten ist, kommen oft Erinnerungen an früher wieder und sie schenken mir ein dankbares Lächeln“, erklärt der Pfleger und grinst. „Auch wenn sie es vielleicht am nächsten Morgen schon wieder vergessen haben.“

Ein Fest für die Familie

Das kommende Weihnachten im Haus Döbling ist für Alfredo Bayot ein ganz Besonderes: Es wird nämlich sein letztes sein, da er bald in Pension geht. Auch das Weihnachtsfest am 10. Dezember war für ihn vermutlich das letzte. Ganze 26 Jahre organisierte der 64-jährige Pfleger im Haus Döbling die Veranstaltung.

„Weil ich in meiner Heimat gerne Veranstaltungen organisiert habe, lasse ich es mir nicht nehmen, für unsere Senioren ein besonderes Weihnachtsfest auf die Beine zu stellen“, erzählt Bayot. Auch Angehörige und Pensionisten, die nicht im Haus Döbling wohnen, sind bei der Feier und dem gemeinsamen Essen herzlich willkommen. „Die Weihnachtsbäckerei ist dabei immer ein Highlight“, so Bayot.

Helferlein Christkind

Dass Weihnachten im Haus Döbling immer sehr schön und festlich ist, bestätigt auch Pflegeassistentin Melanie Berthold. Die 22-Jährige verbringt bereits zum dritten Mal den 24. Dezember in der Wohngruppe, wo sie sich als Christkind verkleidet. Sie arbeitet tagsüber und ab 18 Uhr übernimmt ihr Kollege Alfredo Bayot.

„Weil nur wenige unserer Senioren fit genug sind, um daheim zu feiern, ist unser Haus am 24. Dezember immer ziemlich voll“, sagt sie. Durch die Feierlichkeiten im Haus Döbling ist Berthold aber für das Fest bei ihrer Familie schon eingestimmt, erzählt Berthold.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village