Anwältin überlebt verletzt Hinterhalt in Negros, Begleiter getötet

Porsche

Manila, Philippinen – Eine Anwältin überlebte am Freitag, 21. Dezember 2018 einen Hinterhalt, bei dem ihr Begleiter in Talisay City, Negros Occidental getötet wurde.

Die Anwältin Erfe del Castillo (44) erlitt nach Zeugenaussagen Wunden an Schulter und Kopf. Sie habe sich jedoch geweigert, mit den Ermittlern zu sprechen.

Ihr Begleiter, ein ehemaliger Polizist, sei an mehren Schussverletzungen gestorben, heißt es im Polizeibericht. Beide Opfer wurden in das Krankenhaus von Dr. Pablo O. Torre Memorial in der Stadt Bacolod gebracht, nachdem sie am Freitag um 22:40 Uhr (Ortszeit) in den Hinterhalt geraten waren.

Eine Quelle berichtete, das die Anwältin gerade aus Manila kam und ihr Begleiter sie vom Flughafen Bacolod-Silay abgeholt habe.

Silberner Porsche

Die Opfer waren in einem silbernen Porsche nach Bacolod City unterwegs, als noch unbekannte Männer auf der Bacolod-Silay-Zufahrtsstraße ihr Fahrzeug beschossen.

Die Polizei fand am Tatort mehrere Hülsen eines M-16 Gewehres und einer 9-mm-Pistole, die Beamten gehen von 2 oder mehr Attentätern aus.

Bisher ist das Motiv für den Hinterhalt unbekannt.

Del Castillo ist bereits der dritte Anwalt in Negros Occidental, der in diesem Jahr von bewaffneten Männern ins Visier genommen wurde. Am 23. August wurde Rafael Atotubo auf einem Motorrad in Bacolod City von zwei Verdächtigen erschossen. Am 6. November in Kabankalan City, Negros Occidental, wurde der Menschenrechtsanwalt Benjamin Ramos getötet.

Ramos, 56, wurde von zwei Männern auf einem Motorrad niedergeschossen, weniger als einen Monat nachdem er den Familien von neun Bauern geholfen hatte, die von unbekannten Angreifern in der Provinz erschossen wurden.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email