Systemausfall legt Cebu Pacific lahm

Airbus A321ceo

Manila, Philippinen – Als die Öffentlichkeit ihr Glück versucht, Flüge zu verschiedenen lokalen Reisezielen mitten in der Weihnachtszeit zu buchen, kündigte Cebu Pacific Airline am Montag, 24. Dezember 2018 an, dass derzeit „Systemausfälle“ auftreten.

In einem Facebook-Post sagte die Fluggesellschaft, der Systemfehler habe Auswirkungen auf die „Buchungskanäle, den Online-Check-in und den Flughafenbetrieb“.

„Wir bemühen uns, das System so schnell wie möglich wiederherzustellen. In der Zwischenzeit unterstützen unsere Flughafenmitarbeiter die von dem intermittierenden System betroffenen Fluggäste“, sagte Cebu Pacific.

„Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, die diese Systemausfälle verursacht haben“, fügte sie hinzu. Cebu Pacific untersucht immer noch die Ursache der Systemausfälle.

Cebu Pacific hat am Montag um Mitternacht seinen „Piso-Sitzverkauf“ auf den Markt gebracht, der für alle inländischen und internationalen Destinationen einen PHP 1-Basistarif bietet. Die Promo läuft bis zum ersten Weihnachtsfeiertag oder bis die letzten Plätze verkauft sind.

Redaktion

 

Print Friendly, PDF & Email
Philippinen Reise-Handbuch