Philippinische Bevölkerung erreicht Ende 2019 109 Millionen

arme philippinische Kinder

Manila, Philippinen – Die Bevölkerungskommission (PopCom) schätzt, dass es bis zum 31. Dezember 2019 108.885.096 Filipinos geben wird.

Die Kommission veröffentlichte ihre Prognosen am Freitag, 28. Dezember 2018, auf der Grundlage der letzten Volkszählung der philippinischen Statistikbehörde (PSA) im Jahr 2015.

Die Bevölkerungskommission zitierte Daten der Statistikbehörde, die 2017 einen stetigen Rückgang der Geburtenzahlen unter den Filipinos verzeichneten, während die Zahl der Senioren im Laufe der Jahre kontinuierlich stieg. Im Jahr 2017 verzeichnete die Statistikbehörde insgesamt 1.700.618 Geburten, ein Rückgang von 1,8 Prozent gegenüber 2016.

Die Zahl der pro Tag geborenen Filipinos sank ebenfalls von 4.730 im Jahr 2016 auf 4.659 im Jahr 2017. Die PSA-Daten zeigten auch, dass die Geburten bei Jugendlichen von 201.182 im Jahr 2016 auf 196.478 im Jahr 2017 zurückgegangen sind.

Laut PopCom soll die Zahl der Senioren oder über 60-Jährigen 2019 um 8,2% von rund 7,5% im Jahr 2015 steigen.

Update 30. Dezember 2018

Die Zahl der Geburten im Jahr 2017 war die niedrigste in zehn Jahren, aber mehr Mädchen unter 15 Jahren sind zu Müttern geworden, berichtete die Bevölkerungskommission.

Die Bevölkerungskommission wies jedoch darauf hin, dass im letzten Jahr eine Zunahme der Geburtenzahlen bei Mädchen unter 15 Jahren zu verzeichnen war.

Wir haben seit 2011 einen zunehmenden Geburten-Trend bei sehr jungen Jugendlichen im Alter von 10 bis unter 15 Jahren festgestellt, und dieser Trend setzte sich 2017 mit 2.077 sehr jungen Jugendlichen fort“, fügte die Bevölkerungskommission hinzu.

Redaktion

 

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village