Rundfunksprecher in Negros Oriental erschossen

La Libertad

Manila, Philippinen – Ein Rundfunksprecher und Barangay-Ratsmitglied wurde vor dem Morgengrauen am Freitag, 28. Dezember 2018 in Negros Oriental von Motorradfahrern niedergeschossen.

Erste polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass das Opfer Gabriel Alburo von einem Cockpit (Hahnenkampf) an Bord seines Motorrads nach Hause kam, als die Verdächtigen folgten und ihn in La Libertad gegen 3 Uhr morgens erschossen, sagte Raul Tacaca, Polizeidirektor der Provinz Negros Oriental.

Alburo starb an Ort und Stelle, sagte Tataca, während die Verdächtigen auf ihrem Motorrad vom Tatort flohen.

Tataca sagte, mehr als 10 leere Patronen aus einer Kaliber .45-Pistole seien in der Szene geborgen worden. Die Ermittler untersuchen jetzt alle möglichen Winkel des Mordes, sagte Tataca.

Tataca sagte, Alburos Tod könnte auch mit seiner Arbeit als Rundfunksprecher zusammenhängen.

Tataca fügte hinzu, dass sie auch in den Blickwinkel schauen, dass Alburos Tod durch einen heftigen Streit mit jemandem in der Hahnenkampfarena ausgelöst wurde.

Laut Tataca hat der Bereich in der Hahnenkampfarena, in dem der angebliche Streit stattgefunden hat, keine Überwachungskamera.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles