Bisher 18 Tote in der Provinz Bicol wegen „Usman“ – Und es regnet weiter

Bicol

Manila, Philippinen – In der Provinz Bicol sind bisher 18 Menschen, aufgrund von Erdrutschen und rauem Wetter, das durch die unaufhörlichen Regenfälle der tropischen Depression „Usman“ verursacht wurde, gestorben.

In Albay kamen bei einem Erdrutsch 3 Personen ums Leben, in der Stadt Tiwi wurden die Überreste von zwei Männern gefunden, die noch nicht identifiziert wurden.

In Sorsogon City und Bulan in der Provinz Sorsogon konnten 4 Opfer nur noch tot geborgen werden. In Camarines Sur wurden 2 Personen Opfer eines Erdrutsches.

In Masbate wurden 7 Opfer nur noch tot geborgen.

Die tropische Depression „Usman“, die sich zu einem Tiefdruckgebiet abgeschwächt hat, bringt weiterhin moderate bis starke Regenfälle mit Gewittern und starken Winden in der Region.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar