Der Zoo von Manila ist ein bedeutender Meeresverschmutzer

Zoo Manila

Manila, Philippinen – Der von der Regierung unterhaltene Zoo von Manila wurde als eine der Hauptquellen der Verschmutzung im Flusssystem bezeichnet, das in die Bucht von Manila mündet.

Umweltminister Roy Cimatu leitete am Freitag eine Inspektion des Zoos und bestätigte, dass die Anlage unbehandelte Abwässer in das Kanalsystem ablässt, das zur Bucht führt.

In einem Interview mit den Reportern sagte er, der Abschnitt der Mündung, der das Zoo-Gelände durchschneidet, verzeichnete „die höchste Coliforme, die in die Bucht abfließt“, bei 1,3 Milliarden pro 100 Milliliter Wasser.

Laut Cimatu haben sie entdeckt, dass der Zoo, der von der Stadtregierung von Manila betrieben wird, keine eigene Abwasseraufbereitungsanlage hat und seit Jahren sein Abwasser direkt in den Bach leitet, der in die Bucht fließt.

Der Zoo, der offiziell Zoologischer und Botanischer Garten in Manila genannt wird, ist seit Juli 1959 in Betrieb. Der älteste Zoo des Landes umfasst 5,5 Hektar im Herzen von Manila und beherbergt derzeit etwa 500 Tiere.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village