UNO-Beauftragter: Kirche mitschuldig an HIV-Ausbreitung

Der neue UNO-Beauftragte für den Kampf gegen die Ausbreitung von Aids auf den Philippinen, Louie Ocampo, hat der katholischen Kirche eine Mitschuld an der HIV-Ausbreitung im Inselstaat vorgeworfen. Manila, Philippines – Die römisch-katholische Kirche und konservative Politiker förderten durch ihren weiterlesen…

Der Wochenrückblick

Manila, Philippinen – Das dürfte wohl die größte Medikamentenstudie weltweit gewesen sein, nachdem der französische Pharmariese Sanofi  700.000 Versuchskaninchen (philippinische Schulkinder) zur Verfügung hatte, sein Dengue-Impfstoff zu testen. Um dann festzustellen, dass man zumindest einmal mit Dengue infiziert gewesen sein weiterlesen…

Nur 33% der HIV-positiven Pinoys suchen eine kostenlose Behandlung wegen Stigmatisierung

Manila, Philippinen – Nur 33 Prozent der Menschen, die auf den überwiegend katholischen Philippinen mit HIV leben, werden aufgrund von Stigmatisierung und Vorurteilen in die Behandlungsprogramme der Regierung aufgenommen, sagte das Gesundheitsministerium am Freitag anlässlich des Welt-Aids-Tags auf einer Pressekonferenz. weiterlesen…

PDEA entschuldigt sich für die Offenlegung des HIV-Status eines Drogenverdächtigen

Manila, Philippinen – Die philippinische Drug Enforcement Agency (PDEA) entschuldigte sich am Mittwoch, 29. November 2017, für die Offenlegung, dass einer der verhafteten Verdächtigen in einem Hotel Buy-Bust Operation mit Human Immunodeficiency Virus / Acquired Immune Deficiency Syndrome (HIV /AIDS). weiterlesen…