4 Jahre nach „Yolanda“ – Was wurde bisher wirklich wieder aufgebaut?

Manila, Philippinen – 4 Jahre nach dem verheerenden Taifun „Yolanda“ (international “Haiyan”) sind erst 12,79 Prozent der benötigten Häuser vergeben, das sind 26.256 Einheiten, der 205.128 anvisierten Wohneinheiten im gesamten Bundesgebiet, dies berichtete die National Housing Authority (NHA) am 30. Oktober 2017. weiterlesen…

Callamard für weitere 3 Jahre im Amt bestätigt

Manila, Philippinen – Die UN-Sonderberichterstatterin über außergerichtliche, summarische oder willkürliche Hinrichtungen, Agnes Callamard wurde für weitere 3 Jahre in ihrem Amt bestätigt. Der UN-Menschenrechtsrat, der vom 6. bis zum 23. Juni zum 35. Mal tagte bestätigte Callamard in ihrem Amt. weiterlesen…

Sexverbrechen im Internet bestellt: 12 Jahre Haft

Ein Däne muss unter anderem wegen Anschauens von Vergewaltigungen minderjähriger Philippiner für zwölf Jahre ins Gefängnis. Ein Bezirksgericht im dänischen Glostrup urteilte am Dienstag zudem, der 70-Jährige habe sich wegen Besitzes von Kinderpornografie sowie Inzests schuldig gemacht. Insgesamt wurden ihm weiterlesen…

400 Jahre altes Denkmal nach Taifun „Lando“ restauriert

Manila, Philippinen – Ein 400 Jahre alter Wachturm, der von den Bewohnern der Küstenstadt Luna, in der Provinz La Union „Baluarte“ (Festung) genannt wird, ist nach dem Taifun „Lando“ (internationale Bezeichnung: Koppu) ,im Oktober 2015, restauriert worden. Der 5,6 Meter hohe Wachturm weiterlesen…

Der „Strongman“ der Philippinen wird heute 72 Jahre alt

Manila, Philippinen – Der international umstrittene, im eigenen Land geschätzte Präsident der Philippinen, Rodrigo Duterte feiert heute seinen 72. Geburtstag. Er ist für in der Öffentlichkeit geäußerte „Scherze“ bekannt, die von Beobachtern als „schnoddrig“, geschmacklos oder vulgär beschrieben werden. Doch diese weiterlesen…

Bantayan Island, auch 3 Jahre nach „Yolanda“ nur ein provisorisches Krankenhaus

Bantayan, Cebu, Philippinen – Vor 3 Jahren wurde das Krankenhaus auf der kleinen Insel Bantayan durch den Supertaifun „Yolanda“ schwer beschädigt, seit dem behandeln Ärzte ihre kleinen und großen Patienten in provisorischen Zelten. Doch hier endet das Leiden des Hospitals, weiterlesen…

Auch 3 Jahre nach „Yolanda“, 200.000 Menschen ohne Hilfe

Manila, Philippinen -Judy Taguiwalo, Ministerin des DSWD sagte am Montag, ihre Abteilung habe dem Präsidenten einen Bericht über die Unregelmäßigkeiten der Hilfe für die Opfer des Supertaifuns „Yolanda“ im Jahr 2013, vorgelegt. In einer Pressekonferenz in Malacañang, sagte Taguiwalo, rund 200.000 Menschen aus weiterlesen…