30.000 Euro Soforthilfe für Opfer von Vulkanausbruch auf den Philippinen

Manila, Philippinen – Die Evangelische Kirche im Rheinland, die Evangelische Kirche von Westfalen und die Vereinte Evangelische Mission (VEM) haben eine Soforthilfe von insgesamt 30.000 Euro für die Opfer des Vulkanausbruchs auf den Philippinen bereitgestellt. weiterlesen…

Aktivitäten des Vulkan Mayon nehmen wieder zu – Plötzlicher Ausbruch wird erwartet

Manila, Philippinen – Das philippinische Institut für Vulkanologie und Seismologie (Phivolcs) hat der Öffentlichkeit „dringend geraten“, besonders wachsam zu sein, es warnte erneut davor, dass ein plötzlicher Ausbruch des Mayon-Vulkans jederzeit möglich sei. Phivolcs registrierte weiterlesen…

Diese Hochzeitsfotos sind eine bleibende Erinnerung – Brautpaar posiert vor ausbrechendem Vulkan Mayon

Verliebte Blicke im Rosengarten oder vor der Kirche – diese Art von Hochzeitsfotos sind traditionell. Ein Brautpaar von den Philippinen begeistert das Netz jedoch aktuell mit außergewöhnlichen Aufnahmen: Die Frischvermählten posieren vor einem ausbrechenden Vulkan weiterlesen…

Institut für Seismologie und Vulkanologie wartet auf „Big Bang“ des Vulkan Mayon

Manila, Philippinen – Die vulkanischen Aktivitäten des Mayon sind im Vergleich zur letzten Woche weniger intensiv,, aber das philippinische Institut für Seismologie und Vulkanologie (Phivolcs) sagte, dass ein heftigerer Ausbruch noch stattfinden könnte. Phivolcs-Direktor Renato Solidum weiterlesen…

Der Inlandsflughafen von Legazpi City wird wieder für den kommerziellen Betrieb geöffnet

Manila, Philippinen – Die zivile Luftfahrtbehörde der Philippinen (CAAP) gab grünes Licht für kommerzielle Fluggesellschaften, den Betrieb am Inlandsflughafen der Stadt Legazpi 4 Tage nach den Ausbrüchen des Mayon Vulkans wieder aufzunehmen. Eric Apolonio, CAAP-Sprecher, weiterlesen…

Vulkan Mayon – Über 60.000 Evakuierte in Notunterkünften

Manila, Philippinen – Mehr als 60.000 Menschen sind in Evakuierungszentren wegen des unbeständigen Mayon Vulkans, sagte der Nationale Rat für Katastrophenvorsorge und -verwaltung am Donnerstag. Manila, Philippinen – Insgesamt 17.940 Familien oder 66.442 Personen werden weiterlesen…