Terror auf den Philippinen – Der lange Arm des IS auf Mindanao

Auf Mindanao, einer der südlichsten Insel der Philippinen, leben rund 15 Millionen Muslime. Schon lange fühlen sie sich gegenüber der katholischen Mehrheit benachteiligt und kämpfen für mehr Autonomie. Doch das ist nur ein Grund, warum die Terrororganisation „Islamischer Staat“ auf weiterlesen…

Duterte bietet Lumad 20.000 Peso für jeden getöteten NPA-Rebellen

Manila, Philippinen – Präsident Rodrigo Duterte hat den Lumad (nichtmuslimischen Ureinwohnern) 20.000 Pesos für jeden von ihnen getöteten Guerillakämpfer der Neuen Volksarmee (NPA) angeboten, was Ängste vor einer Eskalation der Gewalt auslöste, die Tausende von Einheimischen dazu gebracht hat, aus ihren Gemeinden weiterlesen…

Oberstes Gericht bestätigt Verlängerung des Kriegsrechts bis Ende 2018

Manila, Philippinen – Mit einem Verhältnis von 10-5 Richtern bestätigte der Oberste Gerichtshof (SC) en banc die Verfassungsmäßigkeit der Verlängerung des Kriegsrechts durch Präsident Rodrigo Duterte auf Mindanao bis Ende 2018, sagte SC-Sprecher Theodore Te am Dienstag, 6. Februar 2018, weiterlesen…

Trotz Flehens, Unbekannte erschießen 13-jährigen Jungen in Pagadian City

Manila, Philippinen – Unidentifizierte Männer, die zusammen auf einem Motorrad fuhren, erschossen einen 13-jährigen Jungen, der am frühen Sonntagmorgen aus einem Internetcafe kam und auf dem Heimweg war. Supt. Benito Recopuerto, Chef der Polizeiwache der Stadt Pagadian, identifizierte den Jungen als weiterlesen…

Trotz Waffenstillstandsvereinbarung – Kämpfe zwischen Regierungstruppen und kommunistischen Rebellen

Manila, Philippinen – Zusammenstöße zwischen dem Militär und den kommunistischen Rebellen störten die Weihnachtsfeiertage in zwei Städten in Davao Oriental trotz des vereinbarten Feiertags-Waffenstillstandes. Die 10. Infanteriedivision (ID) der Philippinischen Armee beschuldigte die kommunistische Neue Volksarmee (NPA), zwei separate Militärpatrouillenbasen weiterlesen…

„Vinta“ hat das Land verlassen – Mehr als 200 Tote und 143 Vermisste

Manila, Philippinen – Der Tropensturm „Vinta“ verließ das Land gestern und hinterließ eine Spur der Zerstörung in Mindanao, die mindestens 200 Menschen tötete und 143 Menschen, die entweder bei Erdrutschen begraben wurden oder in Küstengebieten und überfluteten Gemeinden vermisst werden. weiterlesen…

Schreckliches Weihnachtsfest – Zahl der Toten durch „Vinta“ steigt auf 133

Manila, Philippinen – Die Zahl der Toten durch den Tropensturm Vinta, internationaler Name  „Tembin“ auf den Philippinen hat sich nach offiziellen Angaben fast verdoppelt. Wie die philippinische Polizei am Samstag, 23. Dezember 2017 mitteilte, wurden auf der südlichen Insel Mindanao weiterlesen…

„Vinta“ hinterlässt in Mindanao 10 Tote und 11 Vermisste

Manila, Philippinen – Mindestens 10 Menschen wurden getötet und 11 weitere werden vermisst, als der Tropensturm „Vinta“ das Zentrum von Mindanao durchquerte und gestern Überschwemmungen und Erdrutsche in der Region auslöste. Autonomes Gebiet in Muslim Mindanao (ARMM) Gouverneur Mujiv Hataman sagte, weiterlesen…

Mehrheit der Filipinos gegen Verlängerung des Kriegsrechts in Mindanao

Manila, Philippinen – Zweiundsechzig Prozent der Filipinos sind sich einig, dass die Regierung das Kriegsrecht in Mindanao nicht hätte verlängern müssen, zeigte eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Social Weather Stations (SWS). Nach den Ergebnissen der Umfrage, die vom 8. bis weiterlesen…

NEDA: Das Kriegsrecht hat keine erkennbaren Auswirkungen auf die Wirtschaft

Manila, Philippinen – Beamte der Nationalen Wirtschafts-und Entwicklungsbehörde (NEDA) spielten am Donnerstag, 14. Dezember 2017, Bedenken herunter, dass die Ausweitung des Kriegsrechts in Mindanao die Wirtschaft schädigen könnte. Der sozioökonomische Planungsminister Ernesto Pernia sagte, die Wirkung der Erklärung sei „höchstens weiterlesen…

Duterte setzt sich durch – Die Kongress verlängert das Kriegsrecht auf Mindanao bis Ende 2018

Manila, Philippinen – Auf den Philippinen hat das Parlament das Kriegsrecht für den Süden des Landes bis Ende 2018 verlängert. In einer gemeinsamen Sitzung von Repräsentantenhaus und Senat gab es für einen entsprechenden Vorstoss von Präsident Rodrigo Duterte am Mittwoch weiterlesen…

Duterte will Kriegsrecht auf Mindanao um ein Jahr verlängern

MANILA, Philippinen – Präsident Rodrigo Duterte wird den Kongress auffordern, das Kriegsrecht in Mindanao erneut zu verlängern, bestätigte Rodolfo Fariñas, Mehrheitsführer im Repräsentantenhaus, am Sonntag, 10. Dezember 2017. Fariñas, der Exekutivsekretär Salvador Medialdea zitierte, sagte, dass ein Brief, in dem weiterlesen…

Praktikanten erkunden die Philippinen

Das Hilfsprojekt Mariphil ist Entsendeorganisation für den „Weltwärts“-Freiwilligendienst Seit das Hilfsprojekt Mariphil im Jahr 2012 ein eigenes Kinderdorf auf der philippinischen Insel Mindanao eröffnet hat und dort ehemaligen Straßenkindern ein neues Zuhause gibt, sind regelmäßig Praktikanten aus Deutschland vor Ort. Vor allem weiterlesen…

SWS: Mehrheit der Filipinos unterstützen Kriegsrechtsverlängerung in Mindanao

Manila, Philippinen – Etwa 54 Prozent der Filipinos äußerten ihre Unterstützung für die Verlängerung der Kriegserklärung von Präsident Rodrigo Duterte in Mindanao, so die neueste Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Social Weather Stations (SWS). Die Umfrage, die vom 23. bis 27. September weiterlesen…

Großbritannien warnt vor Reisen in Teile von Mindanao, Cebu aufgrund der Terrordrohungen

Manila, Philippinen – Die britische Botschaft hat am Dienstag eine Reisewarnung herausgegeben, in der die Bürger davor gewarnt wurden, in einigen Gegenden in Mindanao und den Visayas, vor allem in Cebu, wegen terroristischer Bedrohungen zu reisen. „Das Außen- und Commonwealth-Büro weiterlesen…