Präsident verweigert Journalistin Zutritt zur Pressekonferenz im Malacañang

Präsident Rodrigo Duterte beauftragt den Leiter von Malacañangs Internal House Affairs Office, dafür zu sorgen, dass Rapplers Pia Ranada den Palast nicht betreten kann. Manila, Philippinen – Ein Beamter des Präsidentenpalastes, Malacañang sagte, es sei Präsident Rodrigo Duterte selbst gewesen, weiterlesen…

Palast warnt die Öffentlichkeit vor geplanten Anschlägen durch die NPA

Manila, Philippinen – Der Präsidentenpalast, Malacañang hat am Freitag, 30.Juni 2017 die Öffentlichkeit vor möglichen Anschlägen der News People Armee (NPA) gewarnt. Auf einer Pressekonferenz in Davao City, sagte Präsidentensprecher Ernesto Abella man habe Hinweise drauf dass die NPA auf Mindanao weiterlesen…

Palast zuversichtlich dass der Tourismus wieder auf die Beine kommt

Manila, Philippinen – Der Präsidentenpalast, Malacañang glaubt, dass die Touristen wieder aufs Neue das Land besuchen werden, wenn die Krise in Marawi erfolgreich überstanden sein wird. Präsidentensprecher Ernesto Abella wies in einer Erklärung am Montag darauf hin, dass es nicht überrascht, weiterlesen…

Palast greift Callamard wegen unangemeldeten Besuch an

Manila, Philippinen – Muss man sich jetzt schon als Privatperson bei der philippinischen Regierung anmelden? Präsidentensprecher Ernesto kritisierte Dr Agnes Callamard für ihren „unangemeldeten“ Besuch auf den Philippinen. Trotzdem Die UN-Sonderberichterstatterin nicht in ihrer offiziellen Funktion die Philippinen besucht, sondern weiterlesen…

Palast begrüsst Entscheidung der liberalen Partei

Manila, Philippinen – Der Präsidentenpalast, Malacañang hat am Sonntag die Entscheidung der liberalen Partei der Philippinen begrüsst sich nicht am Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Duterte zu beteiligen. Präsidentensprecher Ernesto Abella sagte, jeder Schritt Duterte aus seinem amt zu verdrängen sei „kontraproduktiv“, vor weiterlesen…

Palast behauptet noch mehr Spaß auf den Philippinen trotz Reisewarnungen

Manila, Philippinen – Trotz der jüngsten Reisewarnungen und terroristischer Aktivitäten, es ist noch mehr Spaß auf den Philippinen. Der Sprecher des Präsidenten, Ernesto Abella machte diesen Ausspruch Freitag, als er betonte, dass die Philippinen ein sicheres Ziel für Geschäfts- und Urlaubsreisen weiterlesen…

Palast fordert Ruhe und Wachsamkeit nach Kämpfen zwischen Regierungstruppen und der Abu Sayyaf auf Bohol

Manila, Philippinen – Nach den schweren Kämpfen zwischen Regierungstruppen und der Abu Sayyaf auf der Insel Bohol beschwichtigte der Palast die Bevölkerung, es gebe keinen Grund beunruhigt zu sein. Präsidentensprecher Ernesto Avella sagte, die Sicherheitskräfte der Philippinen haben die Situation weiterlesen…

Palast zur EU: Trennen Sie Wirtschaft von Menschenrechtsfragen

Manila, Philippinen – Wirtschaftliche Tätigkeiten sollten nicht mit Vorwürfen von Hinrichtungen ohne Gerichtsverfahren verbunden werden, sagte der Präsidentenpalast am Sonntag, nachdem der Gesandte der Europäischen Union auf den Philippinen gewarnt hatte, dass der Handel des Landes mit der EU von Menschenrechtsverletzungen weiterlesen…

Palast erzürnd über Darstellung des Präsidenten in einer US-TV Serie

Manila, Philippinen – Der Präsidentenpalast zeigte sich „verwirt“ (andere Quellen sagen erzürnt)über die Darstellung des philippinischen Präsidenten, Rodrigo Duterte in der US Fernsehserie „Madam Secretary“. In der Serie wurde eine fiktive Präsidentin der Philippinen dargestellt, die Parallelen zum amtierenden Präsidenten der weiterlesen…

Palast will Gedenken an Marcos-Vertreibung liquidieren

Manila, Philippinen – Jedes Jahr Gedenken Hunderttausende Filipinos der Vertreibung des Diktators Ferdinand Marcos am 25. Februar 1986, wo eine friedliche Protestbewegung zum Sturz des Diktators führte. Der amtierende Präsident der Philippinen hatte bereits bei vielen Gelegenheiten gezeigt, dass er weiterlesen…

Duterte drohte Bürgermeistern während des Treffens im Palast

Manila, Philippinen – Präsident Rodrigo Duterte war am Mittwochabend in einer „sehr schlechten Stimmung“ und drohte den angereisten Bürgermeistern. Ein Bürgermeister aus der Luzon Provinz, der nicht namentlich genannt werden wollte, sagte, dass Duterte „verfluchte“ und „bedrohte“ die Bürgermeister die angeblich weiterlesen…

Palast sieht keinen Grund der UN Aufforderung nachzukommen

Manila, Philippinen – Der Präsidentenpalast, Malacañang sagte am Mittwoch, dass die Behauptung, Präsident Rodrigo Duterte habe während einer Polizeiaktion in Davao City Verbrecher getötet, bereits in der Vergangenheit untersucht wurde. Die Vereinten Nationen haben die Justizbehörden der Philippinen aufgefordert, Präsident weiterlesen…

Palast gibt zu Vizepräsidentin Robredo von den Kabinettssitzungen ausgeschlossen zu haben

Manila, Philippinen – Malacanang hat am Sonntag bestätigt, dass Präsident Rodrigo Duterte Vitzepräsidentin Leonor „Leni“ Robredo aufgefordert hat ab Montag, 5. Dezember den Kabinettssitzungen fernzubleiben. In der Stellungnahme des Palastes hieß es lediglich, dass es zwischen dem Präsidenten und der Vizepräsidentin  weiterlesen…

Palast lehnt Verantwortung für Rückgang des Wirtschaftsvertrauens ab

Manila, Philippinen – Der Präsidentenpalast, Malacañang sagte am Montag, der Rückgang des Vertrauens der Unternehmen im letzten Quartal des Jahres, wie durch eine Zentralbank-Umfrage gezeigt, ist nicht auf Präsident Rodrigo Duterte und seine Politik zurückzuführen. Bangko Sentral ng Pilipinas neueste Geschäftserwartungen-Umfrage weiterlesen…

Palast begrüsst die Ernennung eines „Asiaten“ zum US-Botschafter auf den Philippinen

Manila, Philippinen – Malacañang begrüßte am Samstag die Ernennung des koreanisch-amerikanischen Sung Kim als neuen Botschafter Vereinigten Staaten auf den Philippinen. In einem Interview mit dem staatlichen Radiosender dzRB sagte Präsidentensprecher Ernesto Abella, es ist „sehr wichtig“, dass die USA einen weiterlesen…

Palast: Verwenden Sie „kreative Phantasie“ um Dutertes Bemerkungen zu interpretieren

MANILA, Philippinen – Präsident Rodrigo Dutertes Aussage die Beziehungen mit den Vereinigten Staaten zu zerschneiden sollte nicht wörtlich genommen werden, sagte Präsidentensprecher Ernesto Abella am Mittwoch. „Dapat intindihin Natin yung Wort na ’ng Bindungen zu zerschneiden.“ Es ist eine Möglichkeit, weiterlesen…