Duterte bietet China an dritter Telekommunikationsbetreiber auf den Philippinen zu werden

Manila, Philippinen – Malacañang gab am Montag bekannt, dass Präsident Rodrigo Duterte China das Privileg gewährt habe, der dritte Telekommunikationsanbieter im Land zu sein. „Das Telekommunikations-Duopol in dem Land steht kurz vor dem Ende“, sagte der weiterlesen…

Der Straßenbahn Blues – Züge halten nicht nur auf halbem Wege an, sie werden auch „entkoppelt“

Manila, Philippinen – Das Missgeschick am Donnerstag, 16. November 2017 der Straßenbahn (MRT3) übertraf frühere Berichte über „Pannen“, an die die Öffentlichkeit gewöhnt sind. Statt des üblichen Problems eines Zuges, der auf halbem Weg nicht weiterlesen…

Weitere Staatsoberhäupter in Manila eingetroffen – Ausländer werden abgeschoben

Manila, Philippinen – Im laufe des Sonntagnachmittag, 12. November 2017 trafen immer mehr ausländische Staatschefs auf den Philippinen ein, einige kamen direkt vom APEC-Gipfel in Vietnam. Vom 13. bis 15. November 2017 findet der 31. weiterlesen…

Umfrage: 3 von 5 Filipinos sind sich einig, nur arme Drogenhändler werden getötet

Manila, Philippinen – Das von der Regierung finanzierte Meinungsforschungsinstitut, Social Weather Stations (SWS) veröffentlichte am Montag, 2. Oktober 2017 das Resultat einer Umfrage, nachdem 3 von 5 Filipinos davon überzeugt sind, das nur arme Drogendealer von der weiterlesen…

Medizinisches Marihuana soll zukünftig auf den Philippinen erlaubt werden

Manila, Philippinen – Ein Gremium des Repräsentantenhauses hat am Montag, 25. September 2017 eine Maßnahme genehmigt, Patienten unter bestimmten Bedingungen die Einnahme von Cannabis oder Marihuana zu ermöglichen. Der Ausschuss für Gesundheit hat den Gesetzesvorschlag Nummer 180, weiterlesen…

Nationale Katastrophenschutzübungen werden verschoben

Manila, Philippinen – Nach landesweiten Protesten wurden die landesweiten Katastrophenschutzübungen, die für den 21. September 2017 geplant waren auf unbestimmte Zeit verschoben. Diese Ankündigung machte Verteidigungsminister Delfin Lorenzana, der auch Vorsitzender des nationalen Katastrophenvorsorge und Management Council weiterlesen…

70 staatliche Krankenhäuser werden bald Stationen haben, die ausschließlich philippinischen Gastarbeitern und ihren Familien vorbehalten sein werden.

Manila, Philippinen – Über 70 staatliche Krankenhäuser werden bald über Stationen verfügen, die ausschließlich für Overseas Filipino Workers (OFWs) und ihren Familien vorbehalten sein werden, nach einem Bericht von Unang Balita vom Montag, 11. September weiterlesen…

Durchschnittlich 34 Filipinos werden täglich bei Verkehrsunfällen getötet

Manila, Philippinen – Durchschnittlich 34 Filipinos werden täglich bei Verkehrsunfällen getötet, zeigen neueste Regierungsdaten. Die philippinische Statistikbehörde (PSA) berichtete bei der Eröffnung der Save „Lives #SlowDown road safety“ Kampagne am Donnerstag, 18. Mai 2017, während der „Global Road weiterlesen…

UN: Philippinen werden aufgefordert außergerichtliche Tötungen zu stoppen und auf die Wiedereinführung der Todesstrafe zu verzichten

Manila, Philippinen – 95 UN Mitgliedsstaaten haben die Philippinen aufgefordert die Hinrichtung ohne Gerichtsverfahren zu beenden, die Tausende von Menschenleben im „Krieg gegen Drogen“ gefordert hat und die Pläne zur Wiederherstellung der Todesstrafe  aufzugeben. Die 95 weiterlesen…

Auf den Philippinen werden Babys vergewaltigt, Mädchen vor Schulen zur Prostitution entführt

Es sind die abscheulichsten Verbrechen des Jahrhunderts, für widerliche Pornographien von philippinischen Kindern, die sexuell missbraucht, gefoltert und umgebracht werden, weil es ein „Kunde“ so wünscht. Nicht nur in Indien lesen wir schreckliche Nachrichten über weiterlesen…

62 philippinische Wanderarbeiter werden aus Jordanien abgeschoben

Manila, Philippinen – Wegen verschiedener gesundheitlicher Probleme werden 62 philippinische Wanderarbeiter (OFW) aus Jordanien abgeschoben, teilte die Abteilung für Arbeit und Beschäftigung (DOLE) mit. Bei medizinischen Untersuchungen von 356.045 Gastarbeiter wurden 457 Arbeiter mit gesundheitlichen Problemen, weiterlesen…

311 Polizisten werden nach Mindanao strafversetzt

Manila, Philippinen – Mehr als 300 Polizisten der National Capital Region Polizeiamt (NCRPO) werden auf das Polizeikommando Mindanao strafversetzt. Die Polizisten haben bestehende Verwaltungs- und Strafsachen anhängig, einschließlich Raub, Erpressung, Schutzgelderpressung aus Drogendelikten, den Konsum illegaler weiterlesen…

Philippinische Wanderarbeiterin soll heute in Kuwait hingerichtet werden

Manila, Philippinen – Eine philippinische Wanderarbeiterin (OFW) soll morgen in Kuwait hingerichtet werden, sie wurde für schuldig befunden die 22-jährige Tochter ihres Arbeitgebers mit 28 Messerstichen ermordet zu haben. Jakatia Pawa soll am 14. Mai 2007 die weiterlesen…

Drogen-Polizisten werden nicht verhaftet oder entlassen, sie werden versetzt

Manila, Philippinen – Drei Offiziere des Bacolod City Polizeiamtes (BCPO) und einem Unteroffizier des Negros Occidental Polizeilandesamt (Nocppo) wurden in die Autonome Region Muslimisches Mindanao (ARMM), mit Wirkung 6. Januar 2017 versetzt. Chief Inspector Dianne Grace weiterlesen…

Bis zu 10 ausländische Terroristen werden von der philippinischen Polizei überwacht

Manila, Philippinen – Der philippinische Polizeichef, Generaldirektor Ronald dela Rosa sagte am Montag, man überwache Fünf bis Zehn ausländische Terroristen im Land. Der PNP-Chef sagte, dass die malaiisch aussehenden Terroristen gelernt haben Filipino und Dialekte in weiterlesen…

22.000 Krankenschwestern werden in Deutschland und Russland gebraucht

Manila, Philippinen – Ein Unterstaatssekretär des Arbeitsministeriums der Philippinen behauptet in Deutschland und Russland werden 22.000 Krankenschwestern benötigt. Das monatliche Gehalt betrage in beiden Ländern mindestens P 150.000 (ca. 3.000 Euro), die Familien der Krankenschwestern weiterlesen…

Manilas Verkehrshelfer werden 2017 mit Körperkameras ausgestattet

Manila, Philippinen – 2017 werden alle Verkehrshelfer Manilas mit Körperkameras ausgestattet. Jede Kamera kostet zwischen P 8.000 und P 12.000. Die Körperkameras sollen Korruption verhindern und Beweise sammeln, bei Verkehrsverstössen und unhöflichen Autofahrern. Am 28. weiterlesen…